Mobile heilpädagogische Entwicklungsbegleitung

Mobile heilpädagogische Entwicklungsbegleitung ist ein Angebot für Kinder mit Behinderung, bzw. für Kinder die von Behinderung bedroht sind und deren Familien.

Mobile heilpädagogische Entwicklungsbegleitung bietet Hilfen, die in Zusammenarbeit mit den Eltern dazu beitragen sollen, dass sich das Kind optimal entwickeln und sich in seinem Lebensumfeld integrieren kann.

Auf der Grundlage einer Eingangsdiagnostik wird ein individueller Förderplan erstellt, der das Kind, sowie das Lebensumfeld erfasst und berücksichtigt.

Die Begleitung findet vorrangig im häuslichen Kontext statt. Da sich mobile heilpädagogische Entwicklungsbegleitung jedoch an der Lebenswelt des Kindes orientiert, werden auch Hospitationen bei Ärzten, Therapeuten, Kitas etc. durchgeführt. Je nach Entwicklungsvoraussetzungen des Kindes können aber auch ambulante Einheiten in Form von Kleingruppen angeboten werden.

Mobile heilpädagogische Entwicklungsbegleitung sollte ein Teil des Gesamtsystems sein, die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachkräften ist Grundvoraussetzung.

Mobile heilpädagogische Entwicklungsbegleitung ist….

  • eine Hilfe für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Behinderungen oder für Kinder die von Behinderung bedroht sind und ihren Familien oder andern Bezugspersonen in ihrem Lebensumfeld (z.B. Kindertagesstätten, Krippen)
  • ein mobiles Angebot, welches individuell ansetzt und sich nach den Bedürfnissen der Familien richtet
  • eine Hilfe, die in Zusammenarbeit mit den Eltern angeboten wird
  • ein Teil des Gesamtsystems frühe Hilfen, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachkräften ist Grundvoraussetzung
  • eine Beratung für alle Beteiligten „am Kind“