Pflegekinder - Leben zwischen zwei Welten /FamilienErfahrungen

Referentin: Natascha Lange (Erzieherin und Pflegemutter)

am 22.03.2016 und am 22.11.2016 (wegen großer Nachfrage)

Im Ersten Block bietet die Referentin einen Einblick in das Leben von Pflegepfamilien (wie werde ich PF, welche Formen gibt es, Alltagskompetenzen von PF, was dürfen PF entscheiden - elterliche Sorge, Amtsvormund, Sorgerecht).

Bereitschafts- /Dauerpflege, Zahlen, Fakten, Erfahrungsaustausch.

Im zweiten Block wird Thema sein: Besuchskontakte vs Traumatisierung. Warum Besuchskontakte? Warum MÜSSEN Besuchskontakte sein? Was erleben die Kinder/die Pflegefamilie?

Was ist Traumatisierung? Einblick in die drei Phasen des Ankommens in der Pflegefamilie, wie wirkt sich Traumatisierung hier aus


Spezifische Aspekte der Förderung von Kindern mit Hörschädigung im frühkindlichen Bildungsbereich

Diese Fortbildung ist ausschließlich für unsere Mitarbeiterinnen der mobilen heilpädagogischen Entwicklungsbegleitung.

am 01.03.2016

Die Veranstaltung findet extern in Frankenthal in der Augustin-Violet-schule statt. Veranstalter ist das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation  www.pfalzinstitut-frankenthal.de


Gesprächsführung

Referent: Herr Tönges

Die Fortbildung geht insgesamt über 3 Tage

am 10./11.03. und 21.04.2016

Gespräche mit Eltern und Erziehern in schwierigen Situationen. Die Teilnehmer werden noch sensibler und effektiver in ihrer Gesprächsführung mit Eltern und Erziehern.  

Schwerpunkte: Erfassen von komplexen Situationen, personenzentrierte Beratung, Führen von Kritikgesprächen, Konflikt- und Problemlösung, Mitteilen von unliebsamen Einschätzungen, Selbstreflexion und Selbstexploration, positive Distanz halten und abschalten können.


Methodentraining & Lerntechniken

Referentin: Frau Ulrike Schech

am 09.05.2016 und am 29.10.2016 (wegen großer Nachfrage)

Einstieg mit einem Vortrag über "Gehirn und Lernen"; was passiert im Gehirn beim Lernen, wie arbeiten unsere 3 Gedächtnissysteme (mit Exkurs zum Lernen bei AD(H)S) - Was bedeutet das für unsere Arbeit?

Überblick über die wichtigsten Lerntechniken mit anschließendem praktischen Teil zum Ausprobieren:

  • Grundlagen, die für alle Schülerinnen und Schüler gelten (z.B. Selbst- und Fremdstrukturierungdes Lernens, Vokabel- und Textarbeit, wie behält man Lernstoff usw.)

Konkrete Tipps: Kniffe und Hilfsmittel die man entweder selbst machen kann oder die nicht viel kosten

Fragen zu konkreten Fällen

In welchem Rahmen können wir Lerntechniken anwenden - wo sind unsere Grenzen

Wie kann ich durch positive Sprache/positives Feedback motivieren


Psychomotorik

Referentin: Daniela Fuchs

Die Fortbildung geht über 2 Tage

am: 31.05./01.06.2016

Die Lebenswelt von Kindern: gestern und heute und die Bedeutung von Bewegung und Spiel für die kindliche Entwicklung, Selbsterfahrung in ausgewählten Bewegungssituationen

Grundlagen ganzheitlicher Entwicklungsförderung

Die Entwicklung des Kindes 1-6.Lebnsjahr unter besonderer Berücksichtigung der motorische und sensorischen Entwicklung in Theorie und Praxis

Einführung in Theorie und Praxis der Psychomotorik (Lernfelder, Prinzipien..)

Ich-, Sach- und Sozialkompetenz, Körpererfahrung, Materialerfahrung, Sozialerfahrung mit vielen praktischen Ideen für die die Integrationsarbeit


PECS

Referent: Michael Bajorat

am 22.09.2016

Ort: Mehrgenerationenhaus Ingelheim

Dieser Abend richtet sich an Eltern und Fachkräfte, deren Kind Probleme mit verbaler Sprache hat, sei es, dass keine Sprache vorhanden ist oder sie nicht ausreicht, bzw. von ungeübten Menschen nicht verstanden wird.

Interessierte Mitarbeiter können an diesem Vortrag teilnehmen


Resilienz

Referentin: Frau Seth

am 15-16.10.2015

Praxis Hand in Hand, Windesheim

In diesem Seminar steigern die Mitarbeiter durch die Vermittlung von Hintergründen, Impulsen und die Durchführung von Reflexionen und Übungen ihre persönliche Resilienzkomptetenz.


Erste Hilfe am Kind

Referentin: Isabelle Johann (DRK Bad Kreuznach)

am 27.10. / 11.11. / 08.12. oder 09.12.2016

nehmen alle unsere  Mitarbeiter verpflichtend einen Tag an dem Kurs  "Erste Hilfe am Kind" teil.

Anbieter ist das Deutsche Rote Kreuz, der Kurs findet unter professioneller Leitung in den Räumen des DRK Bad Kreuznach statt.