Qualität in der Integrationsarbeit

Qualität in der Arbeit ist uns sehr wichtig. Deshalb besteht eine enge Anbindung der Integrationskräfte zur pädagogischen Leitung Nicole Koblitz und ihrer Stellvertreterin Kathrin Mathes. Dies bezieht sich auf die Begleitung bei Erst- und Reflexionsgesprächen, sowie auf den allgemeinen Austausch.

Neue Integrationskräfte bekommen zur Einarbeitung eine erfahrene Mitarbeiterin als Patin zur Seite.

Zudem sind die Integrationskräfte in erfahrene Fachteams (Autismus, Sprachentwicklungsverzögerung, Verhaltensauffälligkeit, allgemeine Entwicklungsverzögerung) eingebunden. Diese Teams treffen sich in regelmäßigen Abständen (alle 4 Wochen) im Teamraum der Praxis.

Zusätzlich treffen sich die MitarbeiterInnen alle 6 Wochen in Kleingruppen (max. 8 Personen) zur Supervision bei:

  • Herrn Hans-Josef Tönges 
  • Frau Bärbel Rapp
  • Frau Iris Fassbender
  • Frau Petra Doppler

Grundlage unseres Konzeptes „Hand in Hand“ ist es, dass die Integrationskräfte auf die fachliche Beratung von Ergotherapeuten,  Logopäden und Physiotherapeuten zurückgreifen können.